Des Futro S400’s sekundärer IDE-Bus ist tot

Unerwartete Wendung beim Anschließen von Festplatten an der onboard IDE-Buchse des Futro S400: der sekundäre IDE-Bus wird vom BIOS offenbar nicht initialisiert. Geräte reagieren zwar – DVD-Laufwerk leuchtet, Festplatten laufen an, wenn der ThinClient eingeschaltet wird – aber die Zeilen für den sekundären IDE-Bus fehlen im BIOS-Setup. Mir war das früher gar nicht aufgefallen. In der BIOS-Zusammenfassung erscheint bei Secondary Master und Secondary Slave jeweils „None“, auch wenn dort Geräte angeschlossen sind. Warum würde man eine Buchse auf das Board löten, die offensichtlich technisch funktioniert, wenn man dann gar keine Geräte daran anschließen kann ?

336 mal insgesamt angesehen, 1 mal heute angesehen.
Dieser Beitrag wurde unter Informatik, Kanzleiserver, Technik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.